Jüdische Migration

In einem taz-Kommentar zu Konflikten rund um das Kino Babylon in Berlin ist zu lesen:

Der Babylon-Geschäftsführer, 1962 in Berlin geboren, ist jüdischer Abstammung: Sein Vater emigrierte in den 50er Jahren aus den USA in die DDR.

Laut Wikipedia ist sein Vater als USamerikanischer Soldat in die DDR geflohen, da ihm als Kommunisten Verfolgung drohte.

Advertisements