Film: Frauen in Berlin

Chetna Vora kam aus Indien in die DDR, um in Potsdam-Babelsberg Film zu studieren. Für ihr ehrgeiziges Gruppenporträt befragte sie Frauen in bislang unbekannter Offenheit. Das Projekt wurde von der Hochschulleitung vor der Fertigstellung abgebrochen, das belichtete Material beschlagnahmt und vernichtet. In einer geheimen Aktion gelang es vorher noch, den Film mit einer VHS-Kamera abzufilmen. Dieser Torso wird nun erstmals öffentlich vorgeführt.

Beginn: 07.05.2015 19.00 Uhr Ende: 22:00 Uhr
Filmmuseum Potsdam, Breite Straße 1a 14467 Potsdam

„Frauen in Berlin“, R: Chetna Vora, K: Thomas Plenert, Dokumentarfilm DDR 1982, 139 Min.
Mit Einführung von Dr. Claus Löser in Anwesenheit von Lars Barthel und Thomas Plenert

http://www.aufarbeitung.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.395909.de

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s